Pulverbeschichtung

Vorteile bei der Verwendung

Anders als flüssige Lacke enthalten die Pulverlacke keine flüssigen Substanzen und bestehen aus Gemischen von Harzen, Härtern, Pigmenten, Füllstoffen und Zusatzstoffen. Es gibt verschiedene Auftragungstechniken für die Pulverbeschichtung. Die am meisten verbreitete Technik umfasst Wirbelsinterbeschichten und elektrostatisches Beschichten. Die Technik des Eintauchens ermöglicht eine dickere Beschichtung.

Während der Herstellung und Verwendung hat der Pulverlack im Vergleich zum Nasslack weniger negative Auswirkungen auf die Gesundheit. Dies wurde von verschiedenen Studien bestätigt. Darüber hinaus ist die Energiemenge, die benötigt wird, um das Lackpulver zu entzünden, 100-fach größer als für flüssigkeitsbasierte Lacke. Aus diesem Grund ist es sehr schwierig das Pulver zu entzünden, und seine untere Explosionsgrenze ist höher als bei flüssigen Lacken.

Die Vorteile der Pulverbeschichtung lassen sich kurz wie folgt zusammenfassen:

  • Die Pulverbeschichtung ist umweltfreundlich. Es werden keine Abfälle bei der Produktion und dem Verbrauch erzeugt, demzufolge verursacht es keine Luft- oder Wasserverschmutzung. Im Hinblick auf den Umweltschutz enthält die Pulverbeschichtung keine flüchtigen organischen Verbindungen (VOC), die in flüssigen Lacken entdeckt wurden.
  • Die Energiemenge, die erforderlich ist, um Pulverlack zu entzünden, ist viel höher als bei flüssigen Lacken. Aus diesem Grund ist seine untere Explosionsgrenze höher.
  • Der Pulverlack wirkt sich weniger negativ auf die Gesundheit aus, als andere Lacke. Außerdem verursacht es keinerlei Probleme, wenn es mit der Haut in Berührung kommt.
  • Der Pulverlack ist einsatzbereit. Es muss nicht auf irgendeine Weise gerührt oder mit einer Flüssigkeit verdünnt werden. Der Pistolenschlauch kann in den Pulversack eingeführt und sofort verwendet werden.
  • Die Technik der Pulverbeschichtung ist einfach auszuführen und das Bedienpersonal kann in sehr kurzer Zeit geschult werden. Es ist sehr gut geeignet für die Verwendung bei handgesteuerten und robotisierten Systemen. Demzufolge kann der Bediener nach einer kurzen und praxisnahen Schulung zum Experten werden.
  • Alle Arten dekorativer Oberflächen können mit der Pulverbeschichtung erzielt werden. Oberflächen mit, z. B., glatten, glänzenden, rauen, schleifpapierartigen und lackiertem Aussehen können leicht durch Pulverbeschichtung erreicht werden.